Netzwerk

Das Institut français Deutschland: ein Dach für die französischen Kultureinrichtungen in Deutschland.   

In Deutschland wurde 1949 das erste Institut français in Freiburg gegründet. Im Laufe der Jahre kamen zahlreiche weitere Institute sowie unabhängige Centres franco-allemands (deutsch-französische Kulturzentren) hinzu. So bietet das Institut français Deutschland zusammen mit seinen Partnereinrichtungen heute eines der am breitesten aufgestellten Netze französischer Kulturinstitute weltweit. Das Institut français Deutschland (IFA) vereint 11 Instituts français an insgesamt 14 Standorten. Zu den 13 deutsch-französischen Kulturzentren unterhält es enge Kooperationen. Mit ihrer Kultur- und Bildungsarbeit ergänzen das Institut français und die deutsch-französischen Zentrenbundesweit den wirtschaftlichen, politischen und konsularischen Austausch zwischen Deutschland und Frankreich und leisten so einen wichtigen Beitrag zur Verbreitung der französischenSprache und der französischen und frankophonen Kultur.

Das Institut français Deutschland fördert alle Kultursparten und das künstlerische Schaffen. Diese Aufgabe erfüllen die in Berlin angesiedelten Fachbüros in enger Zusammenarbeit mit den Instituten in den Bundesländern.Darüber hinaus bieten die 11 Institute deutschlandweit ein homogenes Kursangebot und entwickeln ihr eigenes Kulturprogramm. Die deutsch-französischen Kulturzentren, die überwiegend von den Städten und Bundesländern getragen werden, ergänzen dieses Angebot.

Die Leiterin des Institut français Deutschland, Frau Catherine Briat, ist zugleich auch Leiterin der Kulturabteilung der Französischen Botschaft in Berlin. Die Leiter der Institute in NRW (Düsseldorf und Köln), Hamburg und Stuttgart vertreten Frankreich zugleich als Generalkonsulein den jeweiligen Städten.

Entdecken Sie jetzt unsere Informationsbroschüre !