21. März 2019
19:00 Uhr
Eintritt frei

Wie funktionieren Homeschooling und Unschooling? Filmvorführung und Diskussion: Être et devenir (OV)

Institut français Bremen
21. März 2019
19:00 Uhr
Eintritt frei

Dokumentarfilm, Clara Bellar, F, 2014, 99 Min.

Être et devenir erkundet das Konzept und den Weg, Kindern und ihrer Entwicklung zu vertrauen, und lädt uns dazu ein, die Paradigmen und Möglichkeiten von Bildung zu hinterfragen. Die Entdeckungsreise der Filmemacherin führt uns durch die USA, Frankreich, Großbritannien und auch durch Deutschland, wo es jungen Menschen nicht erlaubt ist, sich ohne Schule zu bilden. Wir treffen Eltern, die sich dazu entschlossen haben, ihre Kinder nicht zu unterrichten, weder in der Schule noch zu Hause, sondern sie frei das lernen zu lassen, was sie wahrhaftig begeistert.

Es ist eine Suche nach Wahrheit über das angeborene Bedürfnis zu lernen. Und dabei geht es um weit mehr als Bildung: um die Veränderung unserer Meinungen und Überzeugungen, um gesellschaftlichen Wandel, und um die Bedeutsamkeit der Wiedergewinnung von Selbstbestimmung und Selbstvertrauen.

Im Anschluss zum Film findet eine Diskussion mit Rosenrot Schülpke und Mélissa Plavis.

Rosenrot Schülpke: Inhaberin und Gründerin des Keiki-Instituts für kreative Lernkonzepte, Waldorfpädagogin und Märchen-Künstlerin, Mutter von erwachsenen Freilernern, mehrjährige Tätigkeit als Klassenlehrerin an einer Waldorfschule. Seit 2014 freie Mitarbeit im Off-Campus-Programm der Clonlara School in Ann Arbor/ USA.

Mélissa Plavis: Doktorandin in Anthropologie, Doktorarbeit „Être parent au XXième siècle. Quel parentalité chez les non-sco en unschooling?“ (dt: „Selber lernen, mit den Anderen und in der Welt. Die Unschooling-Erfahrung“).

Eine Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Bremen.

Diese Veranstaltung ist Teil einer Reihe, in dem das Institut français und die Heinrich-Böll-Stiftung Bremen vergleichend nach Stärken und Schwächen der Schulpolitik Frankreichs und Deutschlands fragen:
07.03.: Wie funktioniert Schule? Ein deutsch-französischer Vergleich mit Béatrice Durand und Werner Zettelmeier

11.03.: Vernissage der Foto-Ausstellung "Sur les chemins de l'école"

14.03.: Wie funktioniert die Inklusion? Filmvorführung und Diskussion mit der Regisseurin Hella Wenders: Schule, Schule – Die Zeit nach Berg Fidel

Diese Veranstaltung ist in Verbindung mit: