10. Januar 2019
19:00 Uhr
Eintritt frei

Hommage: Aznavour, eine Stimme von hier und anderswo

Institut français
10. Januar 2019
19:00 Uhr
Eintritt frei

Hommage an den armenisch-französischen Chansonnier, Liedtexter und Komponist

Charles Aznavour ist am 1. Oktober 2018 mit 94 Jahren gestorben, aber seine Stimme, diese so besondere Stimme mit dem bemerkenswerten Klang, der seinem Gesang eine orientalische Farbe verleiht, schalt noch auf allen Ufern und Häfen des Mittelmeeres, vom Libanon bis Israel, von Athen bis Marseille. Das mag den Kritikern nicht gefallen, aber die Menschen werden seine Melodien weiterhin summen, die in verschiedenen Sprachen in der ganzen Welt angekommen sind. Zu Beginn seiner Karriere dauerte es 16 Jahre, bis der Sänger sich „auf den Plakaten“ sieht, aber es ist genau diese Entschlossenheit, die im helfen wird, all seine Kämpfe zu gewinnen. Der Kampf der Anerkennung für das armenische Volk, der Kampf für die Rechte der Homosexuellen, die er als erster besang, der Kampf von all den, die im Exil sich für die Freiheit eingesetzt haben. „Meine einzige Waffe ist die französische Sprache“ antwortete er mit einem Lächeln dem jenigen, die Gewalt anwenden. Das Publikum hat sich nicht getäuscht, er wurde überall bejubelt, weil er das Leben liebte, weil er die Liebe und die „Bohême“ sang, weil er an der Hoffnung und an der Jugend glaubte, weil er unsere Herzen berührte.

Das Programm: Vorstellung des Sängers, Vorstellung Armeniens und armensiches Büfett gegen Spende

Das könnte Sie auch interessieren

Samstag 15 Dez 2018 - 18:00
Sonntag 16 Dez 2018 -
15:30 bis 18:00
Donnerstag 10 Jan 2019 - 19:00