27. Februar
5. April 2018

Beginn: 19:00 Uhr  |  End: 19:00 Uhr
Eintritt frei

Graphic-Novel-Austellung: Geisha

Institut français Bremen
27. Februar
5. April 2018

Beginn: 19:00 Uhr  |  End: 19:00 Uhr
Eintritt frei

Ein Graphic-Novel von Christian Durieux und Christian Perrissin. Im Rahmen der Reihe "Frankreich blickt nach Japan"

Mit ihren Eltern verlässt Setsuko ihr kleines Dorf, um in eine große Küstenstadt zu ziehen. Ihr Vater, ein ehemaliger Samurai, hofft, dass er dort einen guten Arbeitsplatz finden kann. Durch einen Unfall wird er aber verletzt und keiner will ihn weiter beschäftigen. Es führt ihn dazu, die Entscheidung zu treffen, Setsuko an ein Geisha-Haus zu verkaufen. Das Mädchen wird jetzt Kitsune genannt und muss – trotz ihres nicht ebenmäßigen Gesichtes – unbedingt Kunst und perfektes Benehmen lernen, um keine Dienerin oder Prostituierte zu werden. Eines Tages entdeckt sie eine Shamisen, eine dreisaitige Gitarre, und beschließt, dieses Instrument spielen zu lernen. Ihre musikalische Begabung könnte ihr erlauben, eine richtige Geisha zu werden…

„Geisha ou le jeu du shamisen“ ist der 13. Bildband von Christian Durieux. Die Texte wurden von Christian Perrissin geschrieben. Die schwarz-weißen Bilder sind als Hommage für die Filme der 1930er Jahre zu verstehen.

Ausstellung bis zum 5. April
Montag bis Donnerstag, 9-13 und 14-19 Uhr
Freitag 9-13 Uhr

Rahmenprogramm: Frankreich blickt nach Japan
28.02.-15.03.