17. January 2018
19:00 Uhr

Konzert: Cancrizans Duo "DANS LE GOÛT THÉÂTRAL"

Institut français
Contrescarpe 19
28203 Bremen
17. January 2018
19:00 Uhr

Mit diesem Programm zeigt das “Cancrizans Duo” (Felipe Egaña- Traversflöte und Sara Johnson- Orgel) die zahlreiche Facetten des französischen Barock, von der intimen Musik, die für einen kleinen “Salon” geeignet war, bis zu den theatralischen “Concerts”, die an der Oper erinnern.

François Couperin (der vor genau 350 Jahre geboren wurde) widmete tatsächlich im Rahmen seiner Sammlung “Les Goûts Réunis” der Oper ein “Concert”, das in eleganter Weise die Affekte schildert, durch die ein Bühnenstoff zu Musiktheater wird. Hier wird dieses Meisterwerk zusammen mit Stücken von Leclair und Hervelois dargestellt: die farbreichen Klangfarben und Harmonien des französischen Stil wechseln zwischen dramatischen “Tombeaus” (wie das Adagio in der Sonate von Leclair), der Erinnerung an verschiedenen Frauen (“Die Verrückte”, “Die Engelhafte”…), festlichen Tanzen und dem Gesang des Nachtingals.

Das “Cancrizans Duo” wurde in Bremen in 2015 gegründet und hat seit dann in Deutschland und den Niederlanden konzertiert. Das Duo hat in 2017 den 2. Preis an dem “Maurizzio Pratola” Internationalem Wettbewerb für Alte Musik gewonnen (L’Aquila, Italien). Beide Musiker sind als Konzertisten weltweit aktiv, sowohl als Solisten wie in renomierten Orchester (“Academie Baroque d’ Ambronay”, “European Union Baroque Orchestra”).

Dans le goût théâtral

Dieses Programm zeigt die zahlreiche Facetten des französischen Barock, von der intimen Musik, die für einen kleinen “Salon” geeignet war, bis zu den theatralischen “Concerts”, die an der Oper erinnern. François Couperin widmete tatsächlich im Rahmen seiner Sammlung “Les Goûts Réunis” der Oper ein “Concert”, das in eleganter Weise die Affekte schildert, durch die ein Bühnenstoff zu Musiktheater wird. Hier wird dieses Meisterwerk zusammen mit Stücken von Leclair und Hervelois dargestellt: die farbreichen Klangfarben und Harmonien des französischen Stil wechseln zwischen dramatischen “Tombeaus” (wie das Adagio in der Sonate von Leclair), der Erinnerung an verschiedenen Frauen (“Die Verrückte”, “Die Engelhafte”…), festlichen Tanzen und dem Gesang des Nachtingals.

Sonate en Mi mineur (Op.2, n.1) J.M. LECLAIR (1696-1764)
Adagio- Allegro ma poco- Largo- Allegro- Altro

Huitième concert (“Dans le goûts théâtral”) F. COUPERIN (1668- 1733)
Ouverture - Air. - Air tendre – Air léger- Loure.- Air. Animé et léger-Sarabande grave et tendre-Air léger-Air tendre.-Air de Baccantes

Deuxième Suite (Pièces pour la flûte traversière) L.C. D`HERVELOIS (1680-1759)
Prelude- Gavotte- Muzette- L’ Angelique- La Folette- Les petits doigts- La Bagatelle-Rossignol

Das könnte Sie auch interessieren

Samstag 16 Jun 2018 -
15:30 bis 18:00
Donnerstag 21 Jun 2018 -
16:00 bis 23:00