19. October 2017
19:00 Uhr
Eintritt frei

Konzert der Hochschule für Künste: Duo de Violoncelles - Ya-Ting Chen - Clovis Michon

Institut français de Brême
Contrescarpe 19
28203 Bremen
19. October 2017
19:00 Uhr
Eintritt frei

Konzert der Hochschule für Künste: Duo de Violoncelles - Ya-Ting Chen - Clovis Michon

Clovis Michon wurde 1987 in Lyon (Frankreich) geboren. Bereits im Alter von vier Jahren nimmt er Musikstunden. Mit acht entdeckt er das Cello für sich und beginnt schon bald sein Können bei Konzerten öffentlich zu präsentieren. Er besuchte die Konservatorien in Lyon und Villeurbanne und schließlich in Dijon in der Klasse von Christian Wolff, Cellist des berühmten Quatuor Manfred. Seit 2012 perfektioniert er sein Können unter der Leitung von Alexander Baillie an der Hochschule für Künste Bremen, wo er im Jahr 2016 in Master Künstlerische Ausbildung absolvierte.
Er erhielt Beratung von Meistern sowie Prof. Iagoba Fanlo, Prof. Lluis Claret, Prof. Erkki Lahesmaa und den Leipziger Streichquartett. Seit einigen Jahren lehrt er angehenden Musikerinnen und vorbereitet junge Talente auf Aufnahmeprüfungen und Probespiele. Von der Kammermusik begeistert, er gründete in 2012 das Bremer Streichquartett und nehmt regelmäßig an verschiedenen Kammermusikprojekte teil. Er trat in den vergangenen Jahren Weltweit auf, mit Konzerten u.A. in Bulgarien, China, Deutschland, Frankreich und Österreich. Er ist an der Kreismusikschule Osterholz-Scharmbeck sowie in der Musikschule Blankenese als Cellolehrer tätig.

Die Taiwanerin Yating Chen spielt seit ihrem siebten Lebensjahr leidenschaftlich Cello und Klavier. In ihrem Heimatland besuchte sie zuerst eine spezielle Musikklasse, in der sich ihre Liebe zum Instrument verfestigte. Folgerichtig war der nächste Schritt in ihrer künstlerischen Ausbildung der Bachelor an der National Tainan University mit Hauptfach Cello. Im Jahr 2012 spielte sie als Solistin beim Stück „Elgar Cello Concerto “mit dem Sinfonie-Orchester der Tainan University. Nach dem Bachelor kam sie alleine nach Deutschland, um ihr künstlerisches Geschick durch einen Master bei Prof. Alexander Bailie an der Hochschule für Künste in Bremen weiter auszubauen. 2014 spielte sie Konzerte mit dem Jungen Philharmonischen Orchester Bremen in Bulgarien und Deutschland . 2015 spielte sie in Salzburg mit den Orchester Musicacosi Akademie bei der Dirigier Meisterklasse von Prof. Peter Gülke. Nach ihrem Abschluss im Jahr 2016 ist sie nach mehreren Konzerten in Taiwan nun wieder zurück in Deutschland. Nun ist sie ein Teil des Kammerensemble Konsonanz und des städtischen Orchesters Delmenhorst. Am liebsten betätigt sie sich musikalisch in Kammermusikgruppen und im Orchester

Das könnte Sie auch interessieren

Donnerstag 21 Dez 2017 - 19:00
Mittwoch 17 Jan 2018 - 19:00
Samstag 27 Jan 2018 -
16:30 bis 19:00