FranceMobil

„Französisch ist so schwierig“, heißt es oft. Das muss nicht immer so sein. Das Programm FranceMobil beweist, dass man eine Fremdsprache spielerisch leicht und mit jede Menge Spaß erlernen kann.

Zwölf französische Lektorinnen und Lektoren sind auf Deutschlands Straßen mit ihren Renault Kangoos unterwegs. Sie haben den Auftrag, deutsche Schulen zu besuchen und Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen spielerisch für Frankreich und die französische Sprache zu begeistern. Im Gepäck hat das junge Team ein frisches und oft überraschendes Bild seines Landes. Zum Einsatz kommen Spiele, aktuelle frankophone Musik, Zeitschriften, Filme alles was Spaß und neugierig macht! Der FranceMobil-Besuch bereitet nicht nur Lust auf das Erlernen der französischen Sprache, sondern auch auf eine internationale Mobilitäts-erfahrung.

Ihr wichtigstes Ziel dabei: Kinder und Jugendliche an Schulen spielerisch für die französische Sprache und Kultur zu begeistern und ein attraktives, freundliches und aktuelles Frankreichbild zu vermitteln.

Auch möchten die LektorInnen die Angst vor der neuen Sprache nehmen und den SchülerInnen zeigen, was sie schon alles auf Französisch kennen. Mit den FranceMobil-Lektoren aktivieren die Schüler alle ihre Kenntnisse über Frankreich und die Frankophonie. Gleichzeitig werden sie über die Möglichkeiten informiert, die sich durch Französisch bzw. eine Mobilitätserfahrung bieten. Dafür können die LektorInnen auch über die verschiedenen Stipendien für Aufenthalte, Studium und Praktika in Frankreich hinweisen. Darüber hinaus zeigen sie auf, wie Französischkenntnisse die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen.

Angesprochen werden dabei alle Altersgruppen allgemeiner sowie berufsbildender Schulen, wobei ein besonderer Fokus auf den Klassenstufen liegen soll, die vor der Wahl der zweiten Fremdsprache stehen, aber auch auf den Klassenstufen, die Französisch abwählen können.

Im Schuljahr 2015-2016 haben die 12 FranceMobil Lektoren 1023 Schulen besucht und über 75.000 deutsche Schüler getroffen! Insgesamt sind sie mehr als 160 000 Kilometer durch Deutschland gefahren. Zwischen 2002 und 2016 haben die FranceMobil-Referenten mehr als 1.102.000 Schüler getroffen.

FranceMobil 2015/2016

Für das Schuljahr 2015/2016, wird Guilhem Arnould Ihr FranceMobil-Referent in Bremen und Niedersachsen sein. Wenn Sie einen Besuch von ihm in Ihrer Schule möchten, können Sie ihn direkt kontaktieren oder das Anmeldeformular auf der Homepage von FranceMobil ausfüllen. 

Hallo zusammen, 

Es freut mich sehr, euer FranceMobil-Lektor für dieses Jahr in Bremen und Niedersachsen zu sein!!
Erstmals etwas kurz über mich... Ich heiße Guilhem, bin 26 Jahre alt und komme ursprünglich aus Le Mans, einer Stadt in Nordwestfrankreich, die vor allem für die 24 Stunden-Autorennen und die leckerere Rillettes berühmt ist. Ansonsten findet man 100 Kilometer von uns entfernt zwei schöne, aber ganz unterschiedliche Regionen: Die Bretagne mit ihrer erfrischenden Luft und den schönen Küsten und die Normandie, mit dem Mont-Saint-Michel und den Stränden der Alliierten-Landung im Zweiten Weltkrieg.

In den letzten fünf Jahren habe ich zwischen Frankreich und Deutschland gelebt. Zunächst Rennes (Bretagne), dann Leipzig als Erasmusstudent, Paris für meinen Master und nach Magdeburg, wo ich einen Europäischen Freiwilligendienst absolviert habe, führt nun mein Weg nach Bremen und Niedersachsen! Während meiner Zeit in Deutschland habe ich mich in die deutsche Geschichte, Sprache, Kultur, aber auch einfach in das alltägliche Leben verliebt. Das Leben in Deutschland gefällt mir, und ich bin gespannt darauf, eure Regionen zu entdecken und mit meinem Kangoo durch schöne Städte und Landschaften zu reisen.

Meine Hauptmotivation vergesse ich natürlich trotzdem nicht: euch zu treffen!! In meinem Superauto packe ich Spiele, Flyer und meine übersprudelnde Energie, um mit euch nach Frankreich auszureißen. Seid bereit, bald wird in eurer Schule Französisch gesprochen!!

Guilhem

 

Entdecken Sie auch